Der Feigenbaum

(c) Lore Person
(c) Lore Person

14. Juni – 23. Juni
12. Dezember – 21. Dezember

 

Die Empfindsamkeit

 

 

ALLGEMEIN:
Feigenbaum-Geborene sind emotionale Menschen. Wie die Bäume brauchen auch die Menschen ein mildes gemäßigtes Klima. Eine rauhe Umwelt bietet ihnen keinen Entwicklungsraum. Gerade im jungen Lebensalter brauchen sie viel Nestwärme und Pflege, damit sie sich seelisch entfalten und Sicherheiten entwickeln können. Haben sie einmal ihre Mitte gefunden sind sie phantasievolle, kreative, schöpferische Menschen, die durch unkonventionelles Denken und Handeln sehr innovativ auf ihre Umwelt einwirken.

 

 

STÄRKEN:
Feigenbaum-Geborene sind Künstler. Sie sind sensibel, phantasievoll und haben ein ungemeines Gespür für Stimmungen, Wandlungen und Veränderungen. Sie sind befähigt, die feinen seelischen Erkenntnisse der Imagination, Inspiration und Intuition zu unterscheiden. Sobald diese Menschen ein klares Lebensziel erkannt haben, befindet sich ihr Denken, Fühlen und Wollen in einer fruchtbaren Harmonie.

 

 

SCHWÄCHEN:
Feigenbaum-Menschen sind sensible Menschen. Genauso wie sie emotionale Höhenflüge erleben, durchforsten sie auch die leidvollen Tiefen ihres Gemütes. Wenn diese Menschen kein klares Ziel finden, neigen sie zu einer Spirale des Leidens. Gerade weil sie so sensibel sind, tragen sie oftmals eine harte Schale nach außen um das zarte Zentrum zu schützen. Nach außen können sie schnell als seelisch labil und unberechenbar wirken.

 

 

LIEBE:
Feigenbaum-Menschen benötigen einen klaren und gefestigten Partner, der sich an den seelischen Tiefgängen beteiligen kann, ohne selbst in `MitGefühl´ zu verfallen. Sobald sie so einen Menschen gefunden haben, und sie Vertrauen gefaßt haben, sind sie wahre Alleskönner in der Liebe. Genauso phantasievoll und kreativ.

 

 

KRÄUTER:
Baldrain, Melisse, Kresse, Kümmel, Lattich, Johanniskraut

 

 

KÖRPERLICHE SCHWACHSTELLEN:
Brust, Haut, Magen, Nerven, Seele