Tanne

(c) lore person
(c) lore person

02. Januar - 11. Januar
05. Juli - 14. Juli

 

Das Geheimnisvolle

 

 

 

ALLGEMEIN:

Tanne-Geborene haben es nicht leicht, wenn sie ständig im Kampf mit sich selbst sind. Sie meinen in ihrer Umwelt zu viel Kühle und Ungerechtigkeit wahrzunehmen. Und so sind sie immer damit beschäftigt, ihren weichen seelischen Kern zu schützen. Dabei sind sie äußerst robust und können vielmehr aushalten als sie sich selbst zugestehen. Hat die Tanne aber erst einmal ein klares Lebensziel für sich erkannt, kann sie ihren Selbstschutz auch vergessen. Dann werden Kräfte freigesetzt, die sie zu schöpferischen Alleskönnern machen. Ihre eigentliche Bestimmung. Güte und Offenheit
sind ihre seelischen Eckpfeiler.



STÄRKEN:
Tanne-Stärken sind ihre immerwährende Begegnung mit der inneren und äußeren Welt. Sie vertrauen ihren Gefühlen, Intuitionen und sind dadurch hoch sensibilisiert für das Außen. Als Flachwurzler können sie buchstäblich das Gras wachsen hören. Sie sind kreative, schöpferische Menschen, die stets ein wenig neben der Gesellschaft stehen und diese mit ihrem andersartigen Denken gut spiegeln. Ihr Streben ist es, die Welt zu verstehen. Dabei sind sie nicht anspruchsvoll in Bezug auf ihre Umgebung.

 

 

SCHWÄCHEN:
Tanne-Schwächen sind ihre tiefe Verletzlichkeit. Daher scheinen sie oft als hart und unnahbar zu sein. Durchbricht man diese Schale bewußt oder vorsätzlich, wird die Tanne unberechenbar. Wutausbrüche und Härten drängen nach außen... dann sollte man sich warm anziehen. Der Tanne wahrer Kern ist aber Güte und Weichheit.

 

 

LIEBE:
Tanne-Menschen wären, wenn sie nicht immer um ihre harte Schale bemüht wären, für die Liebe gemacht. Sicher sind sie keine einfachen Partner, weil sie in ihren Gefühlen manchmal unberechenbar sind. Wenn sie allerdings einen toleranten und liebevollen Partner haben, der bodenständig und klar strukturiert ist, geben Tannen ihren Wunsch nach Liebe und Geborgenheit preis und zeigen mehr von ihrem inneren, weichen Kern.

 

 

KRÄUTER:
Melisse, Johanniskraut, Minze, Ringelblume, Kresse, Baldrian, Wermut



KÖRPERLICHER SCHWACHSTELLEN:
Magen, Darm, Psyche, Herz, Kreislauf, Atemwege